Presseinformation zum Auftakt der MuSe 2021

Bürgermeister und Schirmherr werben mit Videoclips und Grußworten für das MuSe-Festival 2021

„Großes Publikumsinteresse als Belohnung für Künstler und Organisatoren!“

 Ihren Wunsch nach einem großen Publikumsinteresse an dem diesjährigen Seelzer Musikfestival MuSe 2021 haben der Seelzer Bürgermeister Detlef Schallhorn und Schirmherr Heinrich Aller bei Aufnahmen für Videoclips zum Ausdruck gebracht.
„Musikfreundinnen und Musikfreunde haben bei 13 Konzerten in den Monaten von Mai bis August die Qual der Wahl“, sind sich Schallhorn und Aller einig. Beide loben den Mut und das Engagement der Veranstalter Christoph Slaby und Robert Leschik, die in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie voll ins Risiko gegangen sind. Alle Konzerte bei freiem Eintritt, digital und in der Hoffnung auf Präsenzveranstaltungen nach Lockerungen der Corona-Restriktionen anzubieten, sei nur durch die großzügige Unterstützung von Spendern und Sponsoren möglich.
Schallhorn hebt den besonderen Wert der MuSe und des Seelzer Festivals als Event mit weit über die Stadtgrenzen hinaus reichender Ausstrahlung hervor. „Die MuSe 2021 ist gewiss ein Highlight im regionalen Kulturkalender und gut für den Ruf Seelzes als Stadt der Musik.“
Schirmherr Heinrich Aller unterstreicht in seinem Grußwort die Experimentierfreudigkeit des MuSe-Teams. Das Programm mit dem „Jahr der Orgel“ im Mittelpunkt bedeutet für zahlreiche Künstlerinnen und Künstlern Auftritte gegen Gage. Während des kulturpolitischen Stillstands wegen Corona ein wichtiges Signal in der Kulturszene. Dennoch keine Abstriche bei Anspruch und Qualität an ihrem „Internationalen Musikfestival“ zu machen, werde das Publikum sicher honorieren.

 ©  Heinrich  Aller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up